Rottenburg, 07.10.2009

Verkehrskontrolle

Am Mittwoch 7. Oktober führte die Polizeidirektion Tübingen eine große Verkehrskontrolle durch. Die Landstraße L361 zwischen Rottenburg und Seebronn wurde von 18.00 bis 21.30 voll gesperrt.

Einsatz Polizeikontrolle.

Eine Woche zuvor kamen bei einem Verkehrsunfall eine 28-jährige Mutter und ein 46-jähriger Mann ums Leben, der sechsjährige Sohn der Frau und drei weitere Menschen wurden verletzt. Der Unfallverursacher, ein dunkler Sportwagen, fuhr ohne anzuhalten weiter.

Die Polizei versuchte mit dieser Verkehrskontrolle an neue Hinweise zu kommen. Bei der Kontrolle wurden 2000 Fahrer/innen direkt befragt. Dies führte zu 150 Hinweisen. Zudem wurden 28 Autos, die in das Raster passten, durchgecheckt. Es wurden immer fünf Autos in Fahrtrichtung gleichzeitig befragt.

Das Technische Hilfswerk Rottenburg unterstütze die Polizeiarbeit in dem sie für die Beleuchtung sorgte. Mit mehreren AIR-Stars, Halogenstrahlern und dem 50 kVA-Aggregat mit Lichtmast wurde die Polizeikontrollstelle beleuchtet.


  • Einsatz Polizeikontrolle.

  • Einsatz Polizeikontrolle.

  • Einsatz Polizeikontrolle.

  • Einsatz Polizeikontrolle.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: