Tübingen, 01.10.2016, von Johannes Hahn

Ausbildung Fahrzeugrettung

Am 31. September und am 1. Oktober gab es insbesondere für die Mitglieder der Bergungsgruppen eine Fortbildung im Bereich Fahrzeugrettung. Nachdem am Freitagabend eine theoretische Ausbildung zum Thema "Technische Hilfe auf Verkehrswegen" (THV) und Fahrzeugrettung durchgeführt wurde, stand am Samstag die dazugehörige praktische Ausbildung an.

Das sorgsame Entfernen der unterschiedlichen Fenstertypen stand bei der praktischen Ausbildung mit als erstes an. (Bild: THW/Johannes Hahn)

Mit Schere und Spreizer machten sich die Helferinnen und Helfer an einem Fahrzeug zu schaffen, um eine verunfallte Person zu retten. Dabei wurden verschiedene Techniken zum Entfernen der Fenster, zur Öffnung der Türen und zur Rettung der Insassen angewendet.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Autoverwertung Möck GmbH aus Tübingen, die uns das Fahrzeug auf ihrem Betriebsgelände zur Verfügung gestellt hat!


  • Das sorgsame Entfernen der unterschiedlichen Fenstertypen stand bei der praktischen Ausbildung mit als erstes an. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Zur Öffnung des Fahrzeugs wurde die Karosserie an bestimmten Stellen gequetscht oder auseinandergedrückt. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Während den Rettungsarbeiten sind vor allem Erschütterungen und Lärm für die Fahrzeuginsassen eine zusätzliche Belastung. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Bei der Entfernung der Frontscheibe gibt es Einiges zu beachten. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Mit hydraulischem Spreizer und hydraulischer Schere wurden Türen entfernt. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Mit hydraulischem Spreizer und hydraulischer Schere wurden Türen entfernt. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Das Dach wurde entfernt, um den Fahrer schonend befreien zu können. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Ausbilder Peter Storz (l.) erklärte die Vorgehensweise Stück für Stück. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Die Person konnte mit dem Spineboard letztendlich aus dem Fahrzeugwrack gerettet werden. (Bild: THW/Johannes Hahn)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: