Ofterdingen, 26.11.2017, von Raphael Kromer

Neue Atemschutzgeräteträger und Motorsägenführer

Bereichsausbildungen Atemschutz und Motorsägenbediener im THW Ofterdingen

 

An den letzten zwei Wochenenden im November besuchten angehende Motorsägenführer und Atemschutzgeräteträger aus Rottenburg die Bereichsausbildungen im THW Ofterdingen.

In den Ausbildungen wurden den Anwärtern alle Kenntnisse übermittelt. Durch eine gute Mischung aus theoretischem Unterricht, praktischer Ausbildung und Übungen haben alle eine interessante Ausbildung genießen können. 

Im Motorsägenlehrgang werden die Helfer im allgemeinen Handling mit der Kettensäge geschult und bekommen eine sehr hochwertige praktische Ausbildung durch Forstfachkräfte. Zusätzliche wird mit einem Baumbiegesimulator das bearbeiten von Sturmholz behandelt, bei welchem es viele Gefahren gibt und spezielles Vorgehen gefragt ist. Durch eine Prüfung am Lehrgangsende testeten die Ausbilder das erlernte theoretische und praktische Fachwissen.

Im Atemschutzlehrgang wird den Helfern zuerst die Theorie unterrichtet. Im weiteren Verlauf folgen eine Eingewöhnungsrunde für die Maske, viele praktische Übungen zu verschiedenen Einsatzlagen und eine Abschließende Prüfung bestehend aus Theorie und Belastungsübung. In der weiteren Laufbahn können Atemschutzgeräteträger einen Lehrgang zum Thema CNRN (ABC) besuchen und ihr Fachwissen erweitern.

Das THW Rottenburg beteiligte sich mit 2 Ausbildern an den Motorsägenlehrgängen und einem unterstützenden Gerätewart in der Atemschutzausbildung.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: