Balingen, Bietenhausen, 01.06.2013, von Lars Fiegel

Hochwassereinsatz in Balingen und Bietenhausen

Durch tagelange starke Regenfälle traten viele Bäche und Flüsse über die Ufer. Das THW Rottenburg wurde am Samstagabend, den 1. Juni 2013 alarmiert, um mit der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) die Einsatzkräfte in Balingen zu unterstützen.

Ein Wohnhaus neben dem Wasserwerk musste von der Feuerwehr bereits aufgegeben werden. (Bild: THW/Tobias Mayer)

Während alles für das Ausrücken nach Balingen vorbereitet wurde, kam noch ein weiterer Einsatz hinzu. In Bietenhausen drohte das Pumpenhaus der Wasserversorgung, welches ca. 15.000 Menschen mit Frischwasser versorgt, überflutet zu werden.

Durch die zusätzliche Anforderung rückte die FGr W/P mit der Großpumpe Börger (5000 l/min) und der Bergungsgruppe 2 nach Balingen ab. Die Bergungsgruppe 1 übernahm den Einsatz im Wasserwerk (Bietenhausen).

Die Lage am Wasserwerk entspannte sich dann relativ schnell. Durch die von uns zusätzlich eingesetzten Tauchpumpen (ges. ca. 2200l/min) und den Pumpen der Feuerwehr war gegen Mitternacht der komplette Keller wieder leer.


  • Ein Wohnhaus neben dem Wasserwerk musste von der Feuerwehr bereits aufgegeben werden. (Bild: THW/Tobias Mayer)

  • Im Keller des Wasserwerks wurde das durch den Brunnen einströmende Wasser wieder abgepumpt. (Bild: THW/Tobias Mayer)

  • Im Keller des Wasserwerks wurde das durch den Brunnen einströmende Wasser wieder abgepumpt. (Bild: THW/Tobias Mayer)

  • Der Unimog auf der Anfahrt zur Einsatzstelle. (Bild: THW/Tobias Mayer)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: