Baiersbronn - Klosterreichenbach, 17.01.2018, von Raphael Kromer

Einsatz - Pumparbeiten Klosterreichenbach

Am 17.01.2018 wurde das THW Rottenburg nach Klosterreichenbach im Schwarzwald alarmiert. Dort wurde die Pumpenleistung des THW Rottenburg benötigt.

 

Auf Anforderung des Landkreises Freudenstadt hat das THW Rottenburg und das THW Freudenstadt an einem Weiher im Bereich Baiersbronn / Klosterreichenbach mehrere Hochleistungspumpen in unwegsamem Gelände in Stellung gebracht und einen bereits angelaufenen Einsatz der Feuerwehr Baiersbronn unterstützt.

Das Ziel war es, den Pegel des Weihers abzusenken und den Damm so kurzzeitig zu entlasten. Zusätzlich sollte durch die Absenkung ein Ablauf zugänglich gemacht werden, um diesen nach und nach zu vergrößern. 
Zuvor hatten Statiker festgestellt, dass keine akute Gefahr durch einen Dammbruch besteht.

Bis Mittwochabend wurden Pumpen aus den THW Ortsverbänden Freudenstadt und Rottenburg mit einer Leistung von insgesamt 20.000 Litern pro Minute in Betrieb genommen. Während der darauffolgenden Nachtschicht wurde der Pegel vom THW erfolgreich um über 2 Meter abgesenkt.
Die Einsatzstelle wurde durch einen mobilen Stromerzeuger (SEA) des THW mit 40.000 Watt versorgt und ausgeleuchtet.

Am nächsten Morgen zeigten sich Vertreter des Landratsamtes Freudenstadt sowie der Gemeinde Baiersbronn hoch zufrieden mit dem Ergebnis. Nach Abschluss der notwendigen Arbeiten am Damm konnten die Pumpen am späten Vormittag wieder abgestellt werden, damit sich der Weiher wieder auf natürlichem Wege füllt.

Insgesamt dauerte der Einsatz mit Auf- und Abbau über 30 Stunden und wurde von ca. 30 Kräften des THW im Schichtbetrieb abgeleistet – darunter Spezialisten für Pumpentechnik und mobile Stromversorgung.
Die Maschinisten des THW schätzen die Fördermenge auf insgesamt ca. 17 Millionen Liter Wasser.


Das THW Rottenburg verfügt über eine Pumpenleistung von etwa 30.000 Litern pro Minute. Heist nur ein kleiner Teil der gesamten Leistung wurde bei dem Einsatz eingesetzt. Es sind aber nicht immer alle Pumpen einsetzbar, da je nach Gegebenheiten unterschiedlich gepumpt wird. Durch Spezialisten des THW werden die Pumpen so eingesetzt um schnellstmöglich den gewünschten Erfolg zu erreichen.

 

Eingesetzte Einheiten:

MTW Ztr, LKW Lbw mit SEA 50 kVA, MLW2 mit Börger

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: