Rottenburg, 03.02.2017, von Raphael Kromer

Beleuchtungsausbildung

Am Freitag 03.02.2017 wurde in der Ausbildung des Technischen Zuges das Thema Beleuchtung behandelt. Dazu wurde im Rottenburger Freizeitpark Schänzle die Nacht zum Tag gemacht.

Beleuchtungsausbildung im Schänzle. (Bild: THW/Johannes Hahn)

Das Thema Beleuchtung stand am Freitag den 03.02.2017 auf dem Ausbildungsplan des Technischen Zuges. Kombiniert mit einer Übung wurde im Rottenburger Schänzle großflächig ausgeleuchtet.

Das Szenario lautete "Ausleuchten im Rottenburger Stadtgebiet wegen vermisster Personen". Nach kurzer Einweisung in die Gebiete, welche ausgeleuchtet werden sollten, setzte sich der Zug mit der Bergungsgruppe 1, Bergungsgruppe 2 mit SEA und dem LKW der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen zum Transport von Material in Bewegung.

Vor Ort wurde durch die Bergungsgruppe 1 die Veranstaltungsbühne ausgeleuchtet. Die Bergungsgruppe 2 leuchtete mit den Lichtmasten an GKW und Aggregat den Bach aus. Mit zwei Airstars wurden die Gebüsche zwischen der Bühne und dem Volleyballfeld erhellt. Der Strom für die komplette Beleuchtung wurde durch das Stromerzeugungsaggregat bereit gestellt.

Nach dem Aufbau des Materials musste noch zusätzlich zügig das Volleyballfeld und die Rollschuhbahn beleuchtet werden. Die vermisste Person wurde dann letztendlich auch aufgefunden und von Sanitätshelfern der Bergungsgruppen betreut.

Nach dem Abbau und einer Nachbesprechung im Ortsverband wurde die Ausbildung beendet.

 

 


  • Beleuchtungsausbildung im Schänzle. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Beleuchtungsausbildung im Schänzle. (Bild: THW/Johannes Hahn)

  • Beleuchtungsausbildung im Schänzle. (Bild: THW/Johannes Hahn)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: