Ofterdingen, 13.10.2018, von Raphael Kromer

Motorsägenausbildung 2018

Auch 2018 fand wieder eine Regionalbereichsweite Motorsägen Ausbildung statt. Ein Ausbilder und zwei Anwärter aus Rottenburg waren dabei.

Bild: THW Rottenburg

Am Donnerstag den 4.10.2018 ging es für 12 Anwärter in Ofterdingen los. Dabei waren auch Sarin und Philipp aus Rottenburg. Die Helfer hatten einen kompletten Theorie Abend vor sich. Nach einem doch erstaunlich kurzweiligen Vortrag von Jannik Deibler, wussten nun alle Helfer genau, was sie an Schutzausrüstung brauchen, wie man Gefahren, wie z.B. Spannung im Holz feststellen kann und wie man einen Baum am Besten in die gewünschte Richtung bekommt. Alles wichtige ist kurz zusammengefasst auf der Taschenkarte für jeden Helfer.

Am Samstag den 6.10.2018 durften die Helfer das Gelernte in die Praxis umsetzen. Als Erstes übte man den Fallkerb, wobei einige schon merkten, dass es gar nicht so leicht ist, den Fallkerb richtig zu dimensionieren und exakt auszurichten. Endlich ging es an die richtigen Bäume! Unter den wachsamen Augen der Ausbilder konnte jeder seine Fähigkeiten mit der Motorsäge unter Beweis stellen. Kein Baum blieb stehen! Nach getaner Arbeit ging es an die Pflege der insgesamt 7 Sägen. Nach kurzer Zeit konnten alle Sägen wieder sauber und frisch geschliffen verstaut werden.

2. Praxistag! Für die Helfer startete der Samstag 13.10.2018 gleich mit hoher Aufregung. Doch die Lernerfolgskontrolle wurde von allen gemeistert. Danach ging es in den Wald für den Praxis Teil . Dort wurde jedem ein Baum zugeteilt, den man selbständig bewerten und fällen musste. Auch das war für die Helfer kein Problem. Noch vor dem Mittagessen im OV Ofterdingen lagen alle Bäume und es war sogar noch Zeit zu zeigen, wie man einen Baum, der in anderen Bäumen hängen bleibt mit dem Greifzug zu Fall bekommt. Ebenso wurde noch gezeigt, wie man einen kritischen Baum ohne die Verwendung von Keilen mit einer Seilwinde fällt.

Frisch gestärkt vom Mittagessen ging es auf dem Hof des OV Ofterdingen weiter. Im Baumbiege-Simulator wurden die Stämme unter große Spannung gebracht. So spürte jeder, welche Energie hinter einem Baum stecken kann und wie wichtig das richtige Einschätzen der Stämme ist.

Warum braucht man Kettensägenführer im THW ?

Wir brauchen gut ausgebildete Motorsägenbediener in verschiedenen Schadenslagen immer wieder. Dort müssen zum Beispiel Zugänge zu Trümmern geschaffen oder umgestürzte Bäume beseitigt werden um eingeklemmte Personen, als auch Gegenstände zu befreien. Teilweise müssen auch Bäume an Einsatzstellen gefällt, werden um eine Gefährdung der Helfer zu vermeiden oder einfach um Platz zum Arbeiten zu haben.
Auch nach Unwettern ist es eventuell erforderlich, dass das THW umgestürzte Bäume fällt und zum Beispiel Straßen dadurch wieder befahrbar macht.


  • Bild: THW Rottenburg

  • Bild: THW Rottenburg

  • Bild: THW Rottenburg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: